Der Gutschein Knigge – Teil 1

Wie Sie natürlich schon lange wissen, bieten wir bei Bildmeter auch Gutscheine in verschiedenen Preiskategorien an, die selbstverständlich auch frei kombiniert werden können. Unserer Meinung nach eine tolle Möglichkeit, netten Menschen eine einzigartige und ausgesprochen individuelle Freude zu machen.

Gutschein-Schenker haben aber bisher immer noch ein wenig den Ruf, es sich gerne zu einfach zu machen. Statt sich angemessen den Kopf zu zerbrechen, was die Empfänger wohl als besonders persönliches Präsent akzeptieren würden, laden sie schlicht einen Gutschein aus dem Internet herunter oder stöbern in den Gutschein-Ständern, die sich mittlerweile an jeder Supermarkt-Kasse vor der Quengelwaren-Auslage finden lassen.

Die Rückmeldungen unserer Kunden widerlegen diese Vorurteile aber deutlich, was wir zum Anlass genommen haben, uns ein wenig Gedanken über passende oder unpassende Gutschein-Geschenke zu machen und zu recherchieren. Entstanden ist daraus dieser kleine Gutschein-Knigge in zwei Teilen, wir möchten heute mit den passenden oder unpassenden Gelegenheiten beginnen, der nächste Teil widmet sich dann den geeigneten “Darreichungsformen”.

 

Passende Gelegenheiten für einen Gutschein:

  • Der Empfänger oder die Empfängerin hat ausdrücklich darum gebeten.
  • Man wurde sehr kurzfristig eingeladen und hatte schlichtweg keine Zeit mehr, ein Ladengeschäft aufzusuchen.
  • Das Wunschgeschenk ist wider Erwarten ausverkauft und/oder hat längere Lieferzeiten.
  • Es handelt sich um ein ausschliesslich digital verfüg- oder konfigurierbares Geschenk wie ein Musik-Download, ein Bildmeter oder ein eBook.
  • Sie sind bereits in der Verlegenheit, ein Geschenk überreicht zu haben, das ein paar Minuten zuvor von jemand anderem mitgebracht wurde. Dann können Sie dem Empfänger den Umtausch abnehmen und stattdessen lieber einen Gutschein nachreichen. Gerne auch einen digitalen Gutschein-Code per E-Mail für Online-Versandhändler.
  • Der Empfänger pflegt einen extrem ausgefallenen Geschmack und Sie haben bereits in der Vergangenheit komplett daneben gelegen.
  • Sie möchten einem Kind etwas schenken, das Sie schon länger nicht gesehen haben. Die Geschmäcker von Jungs und Mädchen, besonders im Alter von 4 bis 15 Jahren ändert sich fast täglich, da kann man sogar als Elternteil böse Überraschungen erleben.

 

Unpassende Gelegenheiten für einen Gutschein:

  • Der Empfänger oder die Empfängerin hat ausdrücklich um ein physisches Geschenk gebeten.
  • Es werden Blumen erwartet.
  • Es handelt sich um einen Geschenkwunsch von einem Hochzeitstisch.
  • Das Geschenk ist Teil eines Ensembles oder eines Baukastensystems, das ohne dieses Teil nicht funktioniert oder unvollständig ist.
  • Die anderen Gäste haben sich verabredet, Geld zu schenken.
  • Sie kommen von einer Reise zurück und es wird erwartet, dass Sie ein Andenken oder eine regionale Spezialität mitbringen.

 

Diese Aufzählung ist sicher noch nicht zu 100 Prozent vollständig, wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie uns Ihre Anregungen oder Ergänzungen mitteilen. Der zweite Teil folgt demnächst an dieser Stelle.

Einen fröhlichen 1. Mai wünscht Ihnen das gesamte Bildmeter-Team!

Die Balkon-Saison beginnt – bunt statt weiß!

Es wird wärmer. Die Fenster bleiben offen, die Balkontüren auch, Lounge-Möbel werden auf Terrasse und Balkon gebracht: Es ist Balkon-Saison! Nun verbringen die meisten Balkon-Besitzer auch wieder einen beträchtlichen Teil ihrer Freizeit dort. Entsprechend ansprechend wird diese räumliche Wohnungserweiterung wieder gestaltet.

Die Ära der mit Bastmatten verkleideten Balkongitter ist nun glücklicherweise vorbei. Doch muss man deswegen noch immer die Standard-Bemalung ertragen? Nicht unbedingt. Natürlich ist es möglich, den eigenen Balkon in allen Regenbogenfarben zu lackieren, eleganter und flexibler wäre aber vielleicht das Anbringen eines Bildmeter-Drucks auf wetterfester Folie. Motive des letzten Urlaubs, eventuell der Blick aus dem Hotelzimmer auf das herrlich blaue Meer, der Sonnenuntergang vom Kreuzfahrtschiff aus gesehen oder ein besonders schönes Strandmotiv bieten sich regelrecht an, den Balkon zu schmücken und auf den kommenden Sommer einzustimmen.

Laden Sie einfach die Bilder hoch, wir drucken sie auf wetterfeste Folie und liefern sie Ihnen direkt ins Haus. Praktischerweise können Sie auch handelsübliche Hohlnieten zur Befestigung an der Folie anbringen. Wollen Sie sich selbst den Anblick Ihrer Lieblings-Motive gönnen, befestigen Sie den Bildmeter-Druck auf der Innenseite Ihres Balkons, soll eher Ihr Nachbar oder Ihre Nachbarin in Urlaubsstimmung kommen, ist natürlich die Außenseite Ihrer Balkonbrüstung der richtige Platz.

Die Bestückung des Bildmeters mit fröhlichen floralen Motiven, unterstreicht selbstverständlich auch perfekt Ihre geplante Balkon-Begrünung. Das gedruckte Grün vergeht dann auch nicht, wenn das Gießen der Blumenkästen während des Urlaubs vom Nachbarn vergessen wird. Wir drucken nämlich auf besonders lichtechte Spezialfolie. Die hält auch noch, wenn Herbst und Winter die Farbenpracht wieder einschränken. Aber vielleicht möchten Sie dann lieber Ihren Balkon mit Weihnachtsmotiven schmücken? Ein wenig Bedenkzeit ist ja noch …

Sonnigste Grüße, Ihr Bildmeter-Team

Zeigen Sie doch mal stolz Ihre Mitarbeiter!

Sie kennen das: Übliche Empfangsbereiche von Unternehmen, ganz gleich welcher Größe oder Branche, verbreiten heutzutage immer noch einen sehr sterilen Charme. Weiße Wände, Alu, Stahl, strategisch platzierte Spots. eventuell warme Holztöne. Von den Mitarbeitern, die maßgeblich für den Erfolg der Firma verantwortlich sind, sieht man nichts. Ab und an huscht vielleicht ein Angestellter über den Flur. Bilder sind thematisch genau auf die aktuell favorisierte Management-Doktrin abgestimmt oder haben aufgrund ihrer völlig abstrakten Motive rein dekorativen Charakter.

Die einzigen realen Gesichter, die bildlich festgehalten wurden, gehören meist dem Chef, Gründer, Direktor, CEO und der darunter angesiedelten Vorstandsebene. In Behörden dann entsprechend ein Porträt des amtierenden Bundespräsidenten. Das war es dann aber in der Regel auch.

Mal ein Vorschlag vom Bildmeter-Team an Unternehmer, Chefs, Personaler und Führungskräfte: Geben Sie Ihren Mitarbeitern doch für einen Monat ein paar Digitalkameras mit. Und motivieren Sie sie, einfach mal ihren Arbeitsalltag in spontanen Bildern festzuhalten. Einzige Vorgabe: die fotografierten Personen müssen mit den Bildern einverstanden sein. Dann sammeln Sie aus allen Abteilungen die besten Schnappschüsse, veranstalten vielleicht sogar einen Wettbewerb und lassen bei uns daraus einen Bildmeter drucken, die Länge ergibt sich aus der Anzahl Ihrer Bilder. Schön eingerahmt an prominenter Stelle, im Wartebereich, am Tag der offenen Tür, auf Messen oder in der Kantine aufgehängt oder präsentiert besitzen Sie dann einen echten Motivations-Fixpunkt, den jeder Mitarbeiter gerne immer wieder betrachtet. Ihre Kunden gewinnen einen echten Eindruck davon, wie sich die tägliche Arbeit in Ihrem Unternehmen gestaltet und erfahren, dass Sie wirklich stolz auf Ihr tolles Team sind. Logisch, dass sich daraus ergibt, dass Sie hervorragende Produkte oder Dienstleistungen anbieten, oder?

Übrigens veranstalten wir demnächst auch einen ähnlichen Wettbewerb auf unserer Facebook-Seite. Seien Sie gespannt, es gibt auch etwas zu gewinnen!

Sonnige Grüße von Ihrem motivierten Bildmeter-Team!

 

Frühling – die Jahreszeit der explodierenden Farben!

Nach diesem herrlichen Osterwochenende ist das winterliche Grau mittlerweile fast überall verschwunden. Vereinzelt klammert sich das Weiß noch als trotzige Hinterlassenschaft von Nachtfrost an Autoscheiben, kann aber den Siegeszug der morgendlichen Sonne nicht mehr aufhalten. Die Vögel plappern sich die Schnäbel wund und freuen sich über die Ankunft des Frühlings.

Jetzt sollten die Kamera-Akkus aufgeladen, die Foto-Speicher der Smartphones aufgeräumt werden. Es ist an der Zeit, auf Foto-Safari zu gehen!

Vielleicht haben Sie ja vom Osterhasen einen Bildmeter-Gutschein bekommen? Dieser eignet sich natürlich nicht nur, um die vielen tollen Fotos vergangener Urlaube oder Geburtstagsfeiern endlich mal komplett auf hochwertiges Fotopapier zu bannen. Wäre es nicht toll, zum Beispiel die Ergebnisse Ihrer Foto-Exkursionen in die Farbenpracht des aufkommenden Frühlings nach Farben zu sortieren und jeweils einen Bildmeter mit gelben, roten und grünen Motiven drucken zu lassen? Schön eingerahmt und als Serie nebeneinander an der Wand im Wohnzimmer oder Büro aufgehängt, halten Ihre ganz persönlichen Frühlings-Impressionen die Farbenpracht dieser Jahreszeit fest und inspirieren Sie mit jedem Blick.

Die Gestaltung Ihrer Frühlings-Bildmeter haben Sie vollkommen selbst in der Hand. Sie bestimmen die Farben, die Ausschnitte, die Größe des Bildmeters und der einzelnen Fotos. Das Material wählen Sie nach dem geplanten Ort der Aufhängung aus. Wir haben hochauflösendes Fotopapier für die Verwendung als Wandschmuck oder gerolltes Archiv im Angebot, wetterfeste Folie eignet sich für die Aufhängung im Garten, auf der Terrasse oder am Balkon. Was jetzt nur noch fehlt, sind Ihre tollen Frühlings-Fotos! Das Wochenende steht unmittelbar bevor …

Sonnige Grüße, Ihr Bildmeter-Team!

Ein individuelles Last-Second-Osterpräsent, das nicht auf die Hüfte schlägt

Sie haben bereits für all’ Ihre Lieben individuelle Ostergeschenke, die nicht sogar noch das Budget für nächste Weihnachten sprengen? Prima, dann brauchen Sie nicht weiterzulesen. Wir wünschen Ihnen frohe und entspannte Ostern.

Stehen Sie aber noch mit leeren Osterkörbchen da und denken schon mit Grauen an die Menschenmassen, die am Samstag die Geschäfte stürmen, hätte Bildmeter-Willy vielleicht eine echte Last-Second-Lösung für Sie: Unsere Bildmeter-Gutscheine.

Für 15, 25 oder 50 EURO können Sie in wenigen Minuten so viele Gutscheine wie Sie brauchen schnell und einfach per Paypal, Überweisung oder Scheck bezahlen und gleich auf Ihrem Drucker ausdrucken. Der Clou: Sie verschenken immer ein absolut individuelles Präsent, denn der oder die Beschenkte/n lädt seine/ihre ganz persönlichen Bilder hoch und erhält eine schöne Erinnerung an unvergessliche Momente. Und muss auf keines seiner/ihrer Lieblingsbilder verzichten. Vielleicht entscheiden sich die Gutschein-Empfänger auch für die wetterfeste Variante. Dann haben Sie noch Ostern 2016 im Garten beim Ostereier-Suchen ihre liebsten Fotos im Blick.

Oder schenken Sie sich selbst doch einfach einen Bildmeter-Gutschein. Schoko-Eier werden Sie ja genug bekommen. Sie haben bestimmt noch tolle Fotos auf Speicherchips, auf Ihrem Smartphone oder ganz weit hinten auf der Festplatte Ihres Computers vergraben, die Sie lange nicht mehr betrachtet haben. Es wäre doch jammerschade, dass diese Augenblicke aus Ihrer Erinnerung verschwinden, oder?

Ganz tolle Ostern mit vielen überraschten und freudigen Gesichtern der liebevoll Beschenkten wünscht Ihnen das Bildmeter-Team!

 

 

Das Recht auf Unschärfe

Wir haben sehr intensiv überlegt, ob wir uns zur Katastrophe des Germanwings-Flugs 4U9525 äußern.

Natürlich sind wir geschockt und möchten auch unsere Anteilnahme aussprechen. Die Frage, die wir uns stellten, lautete aber: Haben wir wirklich etwas beizutragen? Ist nicht schon alles gesagt, über alles spekuliert und alles ausgiebig diskutiert worden? Gerät nicht jedes Kondolieren ohne persönlichen Bezug zur reinen Aufmerksamkeitshascherei? Ist es nicht selbstverständlich, dass auch wenn man nichts sagt, dieses Ereignis Bestürzung hervorruft? Muss man seine Betroffenheit auf Teufel komm’ raus äußern, um nicht dem Verdacht der Gefühlskälte ausgesetzt zu werden?

Schlussendlich ergab sich aus unserer Sicht doch ein einzelner, erwähnenswerter Aspekt: das Recht auf Unschärfe. Die Bilderflut, die aus allen legitimen und auch sensationsheischenden Gründen aus sämtlichen Medienkanälen über uns hereinbricht, trifft natürlich auf ein Informationsbedürfnis. Selbstverständlich haben Zeitungen, Magazine und Fernsehsender den Auftrag, zu informieren. Das Unvorstellbare muss auch durch das Verstehen der Zusammenhänge verarbeitet, einsortiert und in Relation gesetzt werden, um nicht sofort den Verstand zu verlieren.

Aber müssen alle technischen Möglichkeiten ausgereizt werden? Muss auf die trauernden Angehörigen in HD-Auflösung scharf gestellt werden? Will jedes Pixel veröffentlicht werden? Erschreckend spät oder überhaupt nicht wurden Aufnahmen mit Mega-Pixel-Auflösung dem Presse-Kodex entsprechend nachbearbeitet, wurden Gesichter verpixelt oder unkenntlich gemacht. Wir sind auch im Bilder-Geschäft, streben die beste Qualität, die größte Auflösung für ein hervorragendes Druckergebnis der Bildmeter unserer Kunden an. Daher wissen wir aber auch genau, wie einfach es ist, bestimmte Bildbereiche durch Verpixelung oder Weichzeichnen zu anonymisieren. Nur ein, zwei Klicks sind dafür notwendig.

Sind die zusätzlichen Seitenbesucher und mehr verkauften Exemplare es wirklich wert, dass die Betroffenen und Trauernden noch in 10, 20, 30, … Jahren diese Bilder im Internet finden? Dass Ihre Anonymität endgültig und unwiederbringlich zerstört wurde, da das Netz eben nie vergisst?

Nein.

Ihr Bildmeter-Team.

Dabei sein ist alles …

… und sich daran immer wieder zu erinnern ist auch nicht schlecht ;-)

Herzlichen Glückwunsch an Hamburg, der erste Schritt zur Olympia-Stadt 2024 ist geschafft!

Sehr sportlich arbeiten jetzt auch gleich die Berliner mit, dass die XXXIII. Olympischen Sommerspiele in Deutschland ausgetragen werden. Eine Olympiade ist trotz der stets sehr kontroversen Diskussionen im Vorfeld immer ein unvergessliches Erlebnis. In erster Linie natürlich für die teilnehmenden Spitzensportler, die sich schon Jahre vorher hart auf die Wettkämpfe vorbereiten. Aber auch die Zuschauer behalten die Emotionen, den Trubel und die Gäste aus aller Welt auf jedem Fall lange in Erinnerung.

Es werden, egal wo die Spiele schlussendlich stattfinden, bestimmt Millionen von Fotos gemacht werden. Zu 99 Prozent mit digitalen Kameras und Smartphones. Dieser ungeheuren Menge an gespeicherten Bildern stehen aber im besten Fall nur ein paar hunderttausend Aufnahmen gegenüber, die dann tatsächlich auch in Zeitungen, im Fernsehen oder im Internet veröffentlicht werden. Der Rest wartet auf Festplatten, Speicher-Chips oder in der Cloud darauf, irgendwann mal wieder gefunden zu werden. Das wäre doch wirklich schade. Gerade ganz persönliche Erinnerungsfotos an besondere Ereignisse erzeugen eine angenehme Atmosphäre und eine positive Stimmung, wenn man sie ständig um sich hat.

Nun kann sich nicht jeder gleich für die absoluten Favoriten entscheiden, die entsprechend groß ausgedruckt und gerahmt im Wohnzimmer oder über dem Schreibtisch hängen. Das ist glücklicherweise aber auch nicht mehr notwendig. Sie ahnen schon, worauf wir hinaus wollen? Na klar, machen Sie es sich einfach und laden Sie direkt alle Fotos auf Bildmeter hoch. Ein paar Tage später haben Sie dann einen tollen Wandschmuck und müssen auf keine Erinnerung verzichten.

Sehen wir uns zur Olympiade 2024?

Herzliche und sportliche Grüße, Ihr Bildmeter-Team

Profi-Fotografin oder -Fotograf? Herzlich willkommen bei Bildmeter!

Bildmeter wird langsam ein feststehender Begriff, das freut uns wirklich! So haben wir in letzter Zeit auch sehr interessante Unterhaltungen mit selbstständigen Fotografinnen und Fotografen geführt. Merkwürdigerweise waren einige unserer Gesprächspartner zu Anfang der Meinung, dass sich Bildmeter ausschließlich an Hobby-Fotografen wendet. Dem ist natürlich nicht so!

Wir bieten zwar jedem die Möglichkeit, Foto-Erinnerungen auf Bildmeter unterschiedlicher Länge auszudrucken oder als analoge “Back-Up”-Option zu nutzen. Aber Besitzern von Foto-Studios oder freiberuflichen Fotografen eröffnen sich gerade bei umfangreichen Shootings wie Hochzeits-Engagements oder Schwangerschafts-Serien interessante Ansatzpunkte, das eigene Produkt-Portfolio noch zu erweitern.

Viele Kunden erhalten zum Beispiel eine gebrannte CD mit Fein- oder Grobdaten der Bilder. Warum dann nicht auch den Ausdruck als Bildmeter mit anbieten? Oder eine Auswahl der besten Bilder Ihrer Tätigkeit als Profi als Hintergrund für den eigenen Messeauftritt drucken lassen? Oder im Studio aufhängen?

Diese Ideen haben sich bereits nach wenigen Minuten intensiven Gesprächs mit den Fotografen entwickelt. Wetten, dass Ihnen noch viel mehr einfällt?

Herzliche Grüße und einen schönen Abend, Ihr Bildmeter-Team!

PC Welt verloste ein 10 Meter-Bild von Bildmeter

Verlosung eines 10 Meter breiten Bildmeters auf www.pcwelt.de

Das ist doch mal ein großer Gewinn! Die Online-Ausgabe der Computerzeitschrift PC WELT verloste in Kooperation mit Bildmeter einen 10 Meter langen Ausdruck der persönlichen Lieblingsbilder. Da musste man sich als Gewinnspiel-Teilnehmer nun endlich keine Gedanken mehr machen, welche Fotos dabei sein sollten und welche nicht. Die Auswahl ist ganz einfach: Auf 10 Metern ist nun wirklich Platz für alle Bilder.

 

Auf der Facebook-Seite der PC WELT wurde im Laufe der Verlosung eifrig diskutiert, was man denn mit so einem breiten Mega-Foto alles anstellen kann. Ein User meinte, dass sein Zimmer ja noch nicht mal einen Umfang von 10 Metern habe. Nun schreibt einem ja niemand vor, dass ein 10 Meter breiter Bildmeter-Druck nicht auch wieder geteilt werden kann. Eine Wand hätte er bestimmt komplett mit einer wirklich individuellen Foto-Auswahl dekorieren können, vielleicht sogar auch zwei. Vielleicht hat dieser Beitragsschreiber aber trotzdem nicht teilgenommen, was wir bedauern würden.

Denn offensichtlich haben sich viele andere Leser der PC WELT schon sehr konkrete Gedanken gemacht, was Sie mit einem 10 Meter breiten Bildmeter ihrer Lieblingsfotos machen könnten. Es haben sich immerhin 1.000 Teilnehmer in das Gewinnspiel-Formular eingetragen. Das ist für den Preis dieses Geldwerts eine hohe Anzahl an Mitspielern, was uns die Redaktion der PC WELT auch gleich mitteilte.

Der Gewinner steht aber nun endlich fest, wir gratulieren ganz herzlich Paul Wasner aus B.!

Sobald Herr Wasner seine Bildauswahl hochgeladen hat und die 10 Meter ausgefüllt sind, wollen wir gerne diesen superbreiten Bildmeter persönlich übergeben. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir einen passenden Termin vereinbaren können und halten unsere Blog-Leser natürlich auf dem Laufenden. Bis dahin können Sie uns gerne mitteilen, was Sie mit einem 10 Meter breiten Bildmeter-Druck so alles anfangen würden. Schreiben Sie einen Kommentar unter diesen Beitrag oder senden Sie uns einfach eine Nachricht auf unserer Kontaktseite.

Herzliche Grüße, Ihr Team von Bildmeter.de